Aktuelles

Ausstellung

Helmut Feldmann - Unweg

Ausstellung in der Ballin'schen Villa bis zum 29. Oktober verlängert

Mehr

Provenienzforschung wird weitergeführt

Langfristiges Forschungsprojekt zu den Sammlungseingängen nach 1946

Mehr
Eingangsbereich des Projektraums in der Langen Straße © Stadtmuseum Oldenburg

Museum

Projektraum in der Langen Straße

12. Juni bis 15. August

Mehr
Museumsleiter Dr. Steffen Wiegmann vor dem Bauzaun. Foto: Stadtmuseum

Museum

Startschuss für „Museum findet Stadt"

Stadtmuseum geht während der Schließzeit mit Ausstellung in den öffentlichen Raum

Mehr

Museum

OL verändern | OL erinnern

Veranstaltungsreihe

Mehr
Dr. Steffen Wiegmann, Leiter Stadtmuseum Oldenburg und Franziska Boegehold-Gude, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, präsentieren das neue "M". Foto: Sascha Stüber

Museum

«M» von The Hidden Art Project

Knallige gelbes «M» fürs Stadtmuseum leuchtet an der Fassade

Mehr

Nächste Veranstaltungen

Wildkräuter mitten in Oldenburg? Im Sommer wachsen sie ganz unbemerkt am Stadthafen. Teilnehmende entdecken mit Kerstin Druivenga-Kreitsmann vom Krautsalon, wie die Natur das neu bebaute und belebte Hafengebiet stellenweise zurückerobert hat und lernen, welche unscheinbaren Schätze der Pflanzenwelt sich gut auf dem Teller machen. Im Anschluss an einen spannenden Streifzug am Hafen gibt es ein gemeinsames Wildkräuterpicknick.

 
Freitag, 25. Mai, 16 bis 18.30 Uhr, Treffpunkt: Glut und Wasser, Stau 91


Kosten: 38 Euro/ ermäßigt 20 Euro (für Menschen bis 30 Jahre), inkl. Wildkräuterheft und Picknick, Zahlung per Rechnung

 

Anmeldung bis zum 23. Mai per Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-2887

 

Das Programm wird gefördert vom Verein der Freunde und Förderer des Stadtmuseums Oldenburg e.V.

Osternburg ist ein Stadtteil mit vielen Gesichtern. Hier mischte sich immer schon Altes und Neues, Arbeiten und Wohnen. Neben den Bauernhäusern des alten Dorfes entstanden klassizistische Vorstadtvillen der herzoglichen Kammerherren, neben kleinen Arbeiterhäusern moderne Wohnviertel und schicke Einfamilienhäuser. Das Militär siedelte sich an und Fabriken wurden gebaut. Daneben finden sich aber auch Grünanlagen und Oldenburgs höchster Aussichtspunkt. Entdecken Sie gemeinsam mit Irmtraud Eilers im gemütlichen Tempo den Stadtteil Osternburg.

Treffpunkt: Hermann-Ehlers-Straße/Altburgstraße

Donnerstag, 29. Mai, 15 bis 17:30 Uhr

Kosten pro Person: 12 Euro plus Servicegebühr

Tickets bei der Touristinfo oder unter: https://ticket2go.de/e/2860

Szenarien aus Vergangenheit und Zukunft

Zum Abschluss der fahrradhistorischen Pop-Up-Ausstellung „Die Werkstatt“ ist der Mai-Termin unserer Gesprächsreihe „OL verändern | OL erinnern“ dem großen Thema „Fahrrad“ gewidmet. Zu Gast ist diesmal Frank Glanert. Er ist Projekt-Ingenieur im Bereich Nachhaltigkeit, Fahrradenthusiast und erfolgreicher Blogger rund um die Themen Fahrrad, Mobilität und Nachhaltigkeit. Im Gespräch mit Claudius Mertins, wissenschaftlicher Volontär am Stadtmuseum und Kurator der Pop-Up-Ausstellung, geht es um die Geschichte und Zukunft von Oldenburg als „Fahrradstadt“. Mehr Informationen»

Dienstag, 31. Mai, 19 Uhr

Veranstaltungsort: Alte Maschinen-Halle (ehemals Bauwerkhalle) am Pferdemarkt

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Am Nordrand der Oldenburger Innenstadt beginnt das Johannisviertel mit dem Pferdemarkt auf dem sich heute ein Verkehrsknotenpunkt befindet. Noch heute erinnert vieles an die reichhaltige Geschichte des Platzes. Anfang des 19. Jh. entstand das nördlich anschließende Wohnquartier des Johannisviertels in dem die Nelkenstraße mit seinen Seitenstraßen ein kleines Zentrum bildet. Abschließend mit der Getrudenkapelle entdecken Sie mit der Gästeführerin Elke Wendeln ein Stück Oldenburger Geschichte.

Treffpunkt: Bürgeramt am Pferdemarkt

Freitag, 3. Juni, 17 bis 18.30 Uhr

Kosten pro Person: 8 Euro plus Servicegebühr

Tickets bei der Touristinfo oder unter: https://ticket2go.de/e/2856

Warum gibt es in der Schleusenstraße keine Schleuse? Wie kam die Hunte nach Hundsmühlen? Warum fließt die Lethe unter der Hunte durch? Besuchen Sie mit Gästeführer Helmuth Meinken technische Bauwerke wie die Cäcilienbrücke, die Schleuse und das Wasserkraftwerk (letzteres mit Besichtigung) und erfahren Sie viel Wissenswertes über Hunte und Küstenkanal. Sie legen bei dieser Exkursion circa 12 Kilometer zurück.

Treffpunkt: Cäcilienbrücke/Stadtseite, 

Samstag, 11. Juni, 14 bis 17 Uhr 

Kosten pro Person: 14 Euro plus Servicegebühr

Tickets bei der Touristinfo oder unter: https://ticket2go.de/e/2859

Museumsvermittlung

Führungen und Programm

Stöbern Sie durch unser Veranstaltungsprogramm und die Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Mehr

Events in Oldenburg

Veranstaltungs-kalender

Erfahren Sie im Veranstaltungskalender der Stadt Oldenburg, was im Stadtgebiet los ist.

Mehr

Vor Ort

Aktuelle Sonder-ausstellungen

Hier finden Sie das aktuelle Ausstellungsprogramm.

Mehr