Wissenschaftliche Volontariate (w/m/d)

 

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit mehr als 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, bietet engagierten und teamfähigen Nachwuchskräften zwei Plätze für

ein wissenschaftliches Volontariat (w/m/d)

im Stadtmuseum Oldenburg des Amtes für Kultur, Museen und Sport an. Zu den städtischen Häusern zählen das Edith-Russ-Haus für Medienkunst, das Stadtmuseum Oldenburg und das Horst-Janssen-Museum. Das Volontariat wird sich ausschließlich mit dem Stadtmuseum beschäftigen. Während der Ausbildung erhalten die Volontärinnen und Volontäre Einblicke in alle museumsrelevanten Bereiche der Institution.

 

DU bringst mit:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in museumsrelevanten Fächern (Abschluss mindestens Master oder M.A.)
  • erste Kenntnisse in der Museumsarbeit (z.B. durch Praktika)
  • einen sicheren Umgang mit PC und Microsoft Office Anwendungen
  • hohe kommunikative und interkulturelle Kompetenzen
  • eine rasche Auffassungsgabe sowie Belastbarkeit

Fließende Deutschkenntnisse sowie gute Kenntnisse in mindestens einer weiteren Sprache (bevorzugt Englisch) sind wünschenswert. Insbesondere solltest du dich mit einem Verständnis der Museumsarbeit identifizieren, das an kultureller Teilhabe, Partizipation und Öffnung orientiert ist. Dabei ist auch die Identifikation mit dem Leitbild der Stadt Oldenburg wichtig.

WIR bieten eine umfassende zweijährige wissenschaftliche Ausbildung. Diese soll durch die Mitarbeit im Stadtmuseum sowie im museumsübergreifenden Team Vermittlung und Teilhabe mit Berührungspunkten zum Marketing/der Öffentlichkeitsarbeit einen umfangreichen Einblick in die Ausstellungs- und Veranstaltungspraxis sowie das Sammlungsmanagement geben.

 

Kennziffer 1: Start zum 1. April 2023

Ein inhaltlicher Schwerpunkt des wissenschaftlichen Volontariates wird die Mitarbeit an der Entwicklung der neuen stadtgeschichtlichen Dauerausstellung sein. Dazu gehören unter anderem wissenschaftliche Recherchen zu verschiedenen Ausstellungseinheiten und Exponaten, die Mitarbeit an der Konzeption von interaktiven Ausstellungsmedien, Erstellung und redaktionelle Bearbeitung von Ausstellungstexten. Die Mitarbeit an sämtlichen Ausstellungsformaten ist eng an den niedrigschwelligen und ganzheitlichen Vermittlungsansatz für das neue Stadtmuseum gebunden. Eine laufende Aufgabe in der Laufzeit des Volontariates wird die Redaktion und Umsetzung des SMO-Podcast sein.

Darüber hinaus erwarten dich folgende Aufgabengebiete:

  • Projektarbeit im Bereich Vermittlung und Teilhabe, insbesondere in der Vorbereitung und Durchführung inklusiver Programmangebote und der Ausstellungsvermittlung

  • Mitarbeit an der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der beiden Museen

  • Übernahme weiterer Aufgaben im Kuratorium bzw. dem Projektmanagement von Ausstellungen, u.a. Dauerausstellungen Stadtgeschichte und historische Villen

 

Kennziffer 2: Start zum 1. Mai 2023

Ein inhaltlicher Schwerpunkt des wissenschaftlichen Volontariates wird die Mitarbeit in der Sammlungsarbeit darstellen. Dazu gehört die Umstrukturierung und Ausweitung des Sammlungsmanagements. Das beinhaltet unter anderem die Neuaufstellung von Teilbereichen der Sammlung und die Mitwirkung an der Erstellung eines umfassenden Sammlungskonzeptes. Im Rahmen des Volontariates sollen Teilprojekte zur Sammlungsarbeit mitentwickelt und ausgearbeitet werden. Das Thema der Sammlungsöffnung soll dabei weiterhin stark in den Fokus genommen werden, zum Beispiel über Projekte im Kontext Citizen Science und Crowdsourcing.

Darüber hinaus erwarten dich folgende Aufgabengebiete:

  • Projektarbeit im Bereich Vermittlung und Teilhabe, insbesondere in der Vorbereitung und Durchführung inklusiver Programmangebote und der Ausstellungsvermittlung
  • Mitarbeit an der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der beiden Museen
  • Übernahme weiterer Aufgaben im Kuratorium bzw. dem Projektmanagement von Ausstellungen, u.a. Dauerausstellungen Stadtgeschichte und historische Villen

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten – im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

 

Haben wir dich neugierig gemacht?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt dir gerne Herr Dr. Wiegmann, Leiter des Fachdienstes Stadtmuseum, Telefon: 0441 235-2882.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Jonas Koch, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-2785.

Interessierst du dich für beide Stellen? Dann reicht dennoch eine Bewerbung aus. Nenne in deinem Anschreiben einfach die Kennziffer/n, auf die du dich bewerben möchtest.

Bitte bewirb dich ausschließlich online. Unsere Bewerbungsfrist endet am 12. Februar 2023.

Hier gelangst du zur Online-Bewerbung: >>

 

 

Diese Ausschreibung orientiert sich an den Empfehlungen im Leitfaden für ein wissenschaftliches Volontariat des Deutschen Museumsbundes.