Mit The Hidden Art Project

draußen & online

Ab dem 1. März 2021 schließt das Stadtmuseum, damit die Bauarbeiten für den Neubau sowie die Renovierungsarbeiten an den Villen starten können. Für das Museum beginnt während der Schließzeit eine neue Phase. Ohne festen Ort, nutzen wir in den kommenden 2,5 Jahren das gesamte Stadtgebiet für unsere Veranstaltungen und Ausstellungen. Doch bevor wir uns vorübergehend von unserem Standort verabschieden, bieten wir Ihnen vom 15. Januar bis zum 28. Februar 2021 mit den „Neuen Konturen“ ein vielfältiges Abschieds-Programm. Aufgrund der Corona-Pandemie: draussen und online.

Der Film zu den Neuen Konturen

In dem Film stellen Künstlerinnen und Künstler von The Hidden Art Project ihre Werke vor.

Das Rahmenprogramm

Kooperation

The Hidden Art Project

Mehr

Dr. Steffen Wiegmann im Gespräch

Virtueller Kaffeeschnack

Mehr

Veranstaltungsreihe

OL verändern - OL erinnern

Mehr

Einblicke in die historischen Villen

Videoclips

Mehr

Hinhören

Telefon-Führungen

Mehr

Machen Sie mit!

Gewinnspiel Hidden «M»

Mehr

Video-Tutorials

Gemeinsam kreativ!

Mehr

Kooperation mit The Hidden Art Project

Ganz besonders freuen wir uns über die Kooperation mit The Hidden Art Project. Verschiedene Künstlerinnen und Künstler des Kollektivs präsentieren vor und am Gebäude ihre Installationen und Werke, die eigens für den Anlass angefertigt und auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt werden. Übergreifendes Thema für die Arbeiten ist der gesellschaftliche Wandel während der Corona-Pandemie.

Die Kunstaktion zu unserem verschwundenen «M» aus dem Schriftzug an der Museums-Fassade bot bereits einen Vorgeschmack auf die Zusammenarbeit. Inzwischen hat ein neues, leuchtend gelbes «M» von The Hidden Art Project den ursprünglichen Buchstaben ersetzt und macht Lust auf mehr. Im Januar und Februar präsentieren die Künstlerinnen und Künstler jedoch Werke in ganz anderer Dimension.

Programm auf Corona-Bestimmungen abgestimmt

Wegen der Corona-Pandemie müssen wir flexibel bleiben und gegebenenfalls in den digitalen Raum ausweichen. Doch wir versprechen Ihnen, die Kunstaktionen mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm zu begleiten. Es erwarten Sie interessante Clips, Tutorials, Gesprächsrunden, und vieles mehr.

 

Die Ausstellung wird gefördert von der Kulturstiftung der Öffentlichen Oldenburg, der Stiftung Kunst und Kultur der Landessparkasse zu Oldenburg und der Oldenburgischen Landschaft.