Inklusive Angebote & barrierefreier Besuch

Dauerhafte Angebote

Tastführungen für Menschen mit und ohne Sehbehinderung

Die Rundgänge mit Dörte Mittwollen führen Sie durch die Sammlung Theodor Francksens. Sie erfahren viel Wissenswertes und können die Sammlung des Museumsgründers ertasten. Das Angebot richtet sich an Blinde und Sehbehinderte, aber auch an Interessierte, die die Villen einmal mit allen Sinnen erfahren möchten. Bei Interesse rufen Sie uns an unter Telefon 0441 235-3403 oder schreiben Sie uns an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de ».

3 Euro plus ermäßigten Eintritt.
Begleitpersonen von Menschen mit Schwerbehindertenausweis haben freien Eintritt.

Führung mit Gebärdendolmetscher

Das Vermittlungsteam bietet auch Führungen mit Gebärdendolmetscher/in durch die Dauerausstellung des Stadtmuseums und durch die Sonderausstellungen an. Die Führung ist für Gruppen für bis zu 10 Personen buchbar. Bei Interesse rufen Sie uns an unter Telefon 0441 235-3403 oder schreiben Sie uns an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de ».

3 Euro plus ermäßigten Eintritt

Barrierefreier Besuch

Die Architektur des Stadtmuseums ist nur zum Teil barrierefrei. Informieren Sie sich gerne vorab unter Telefon 0441 235-2885 oder -2881, inwiefern das Museum Ihren konkreten Bedürfnissen entspricht. Ein Behindertenparkplatz befindet sich auf der Rückseite des Museums in der Raiffeisenstraße.

Das Museum bietet bei Bedarf auch einen Rollstuhl an. Leichte Klapphocker sind verfügbar und können in die Ausstellungsräume mitgenommen werden.

Stillende Mütter sind herzlich willkommen. Ein Wickeltisch steht in der Behindertentoilette zur Verfügung, so dass sowohl Mütter als auch Väter ihre Kinder wickeln können.