Veranstaltungen und Workshops für Erwachsene und Jugendliche

19.9.2020: Zu Fuß über den Gertrudenkirchhof (ausgebucht!)

Mit dem Bau des klassizistischen Mausoleums auf dem Gertrudenkirchhof begann in Oldenburg der Klassizismus. Auf dem Kirchhof, der als Landschaftsgarten gestaltet wurde, haben zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur ihre letzte Ruhestätte gefunden. Viele Grabsteine spiegeln sowohl ein Stück oldenburgische Geschichte als auch das handwerkliche Können unterschiedlicher Stilepochen wider. Die Gästeführerin Astrid Lehmkuhl weiß darüber hinaus einiges über die Fresken und das Leben der heiligen Gertrud in der Gertrudenkapelle zu berichten.
Treffpunkt: Gertrudenkapelle
Samstag, 19. September, 14 bis 16 Uhr, 8 Euro

19.9.2020: Zu Fuß durch das Johannisviertel

Am Nordrand der Oldenburger Innenstadt beginnt das Johannisviertel mit dem Pferdemarkt, auf dem sich heute ein Verkehrsknotenpunkt befindet. Noch heute erinnert vieles an die reichhaltige Geschichte des Platzes. Anfang des 19. Jahrhunderts entstand das nördlich anschließende Wohnquartier des Johannisviertels, in dem die Nelkenstraße mit ihren Seitenstraßen ein kleines Zentrum bildet. Abschließend mit der Gertrudenkapelle entdecken Sie mit der Gästeführerin Elke Wendeln ein Stück Oldenburger Geschichte.
Treffpunkt: Betonpferde am Pferdemarkt
Samstag, 19. September, 16 bis circa 17.30 Uhr, 6 Euro

Tickets erhalten Sie in der Touristinfo im Lappan oder online unter www.ticket2go.de (Zu Fuß durch das Johannisviertel) ».

20.9.2020: Tweelbäke im Wandel der Zeit

Vor über 200 Jahren wurde das Bümmersteder Moor durch die harte Arbeit von Moorkolonisten zum Dorf Tweelbäke.  Die Teilung in Stadt Oldenburg, Gemeinde Hude, Gemeinde Hatten und der Bau von Verkehrswegen veränderte dieses Dorf für immer. Seit über 50 Jahren beherbergt der Stadtteil ein stetig wachsendes Gewerbebiet. Die Gästeführerin und ehemalige Tweelbäkerin Elke Wendeln begleitet Sie durch Tweelbäke im Wandel der Zeit und erzählt viele Geschichten und Hintergrundinformationen. DIe Radtour führt durch das Gewerbegebiet und grüne Wege des Dorfes. Circa 12 km in gemütlichem Tempo.
Treffpunkt: Tweelbäker Mühle, Gerhard-Stalling-Straße 126, Parkplatz
Sonntag, 20. September, 14.30 bis 17.30 Uhr, 12 Euro

Tickets erhalten Sie in der Touristinfo im Lappan oder online unter www.ticket2go.de (Tweelbäke im Wandel der Zeit)».

22.9.2020: Tatort Osternburg (ausgebucht)

Die Radtour führt zu den Schauplätzen von Gaunereien, Mord und Totschlag in Osternburg. Die Stadtführerin Christine Krahl berichtet am Ort des Geschehens von Gräueltaten vergangener Zeiten und unglaublichen Verbrechen unserer Tage. Geradelt werden circa 12 km in gemütlichem Tempo.
Treffpunkt: Osternburger Markt (Bremer Straße)
Dienstag, 22. September, 17 Uhr, 10 Euro

24.9.2020: Mittags im Museum (fällt aus)

Im Fokus dieser Kurzführung mit Geraldine Dudek stehen einzelne Objekte der Ausstellung "Entdeckt, bewundert, aufgehoben – Vom Sammeln und Zeigen". Im Anschluss erwartet Sie der Mittagstisch im Café.
Donnerstag, 24. September, 12.30 Uhr
3 Euro (das Mittagessen ist nicht enthalten)

26.9.2020: Zu Fuß durch das Ziegelhofviertel

Das „Ziegelhofviertel“ hat sich in den letzten 120 Jahren rasant entwickelt. Der in dem Viertel aufgewachsene Gästeführer Bernd H. Munderloh veranschaulicht die architektonische Entwicklung und erzählt Spannendes über die Geschichte des beliebten Wohnviertels. Auf dem Rundgang werden geheime Gänge und Fledermausquartiere entdeckt sowie Straßennamen entschlüsselt.
Treffpunkt: Friedrich-August-Platz
Samstag, 26. September, 11 bis 13 Uhr, 8 Euro

Tickets erhalten Sie in der Touristinfo im Lappan oder online unter www.ticket2go.de (Zu Fuß durch das Ziegelhofviertel) ».

26.9.2020: Zu Fuß über den Gertrudenkirchhof

Mit dem Bau des klassizistischen Mausoleums auf dem Gertrudenkirchhof begann in Oldenburg der Klassizismus. Auf dem Kirchhof, der als Landschaftsgarten gestaltet wurde, haben zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur ihre letzte Ruhestätte gefunden. Viele Grabsteine spiegeln sowohl ein Stück oldenburgische Geschichte als auch das handwerkliche Können unterschiedlicher Stilepochen wider. Die Gästeführerin Astrid Lehmkuhl weiß darüber hinaus einiges über die Fresken und das Leben der heiligen Gertrud in der Gertrudenkapelle zu berichten.
Treffpunkt: Gertrudenkapelle
Samstag, 26. September, 14 bis 16 Uhr, 8 Euro

Tickets erhalten Sie in der Touristinfo im Lappan oder online unter www.ticket2go.de (Zu Fuß über den Gertrudenkirchhof) ».

29.9.2020: Tatort Osternburg (ausgebucht)

Die Radtour führt zu den Schauplätzen von Gaunereien, Mord und Totschlag in Osternburg. Die Stadtführerin Christine Krahl berichtet am Ort des Geschehens von Gräueltaten vergangener Zeiten und unglaublichen Verbrechen unserer Tage. Geradelt werden circa 12 km in gemütlichem Tempo.
Treffpunkt: Osternburger Markt (Bremer Straße)
Dienstag, 29. September, 16 Uhr, 10 Euro

2.10.2020: Telefon-Führung: Theodor Francksen

Eine Telefon-Führung mit dem Titel „Theodor Francksen: Sein Leben. Seine Sammlung. Sein Museum." mit Kunstvermittlerin Geraldine Dudek widmet sich  dem Kunstmäzen und Gründer des Stadtmuseums. Trotz seines recht kurzen Lebens ist Francksen eine unwahrscheinlich interessante Persönlichkeit und ganz zentral, wenn es um die Geschichte des Museums geht. Mithilfe von Fotografien der Villa, historischem Bildmaterial und Abbildungen von Sammlungsstücken können die Teilnehmenden Franckens Leben, seine Sammlung und sein Museum bequem von zuhause aus kennenlernen. Die benötigten Abbildungen, eine Kurzbiografie und Informationen zum Zugang zur Telefon-Führung werden im Vorfeld per Post verschickt.
Freitag, 2. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr, 4,50 Euro
Anmeldung zur Telefon-Führung » bis 25. September

22.10.2020: Kurz nach Feierabend …

… entspannt ins Museum mit Dirk Meyer. Eine Abendführung durch die Ausstellung "Analog 66 – Oldenburger Porträts".
Donnerstag, 22. Oktober, 17.30 Uhr, 3 Euro

10.11.2020: inForum-Führung: „Analog 66“

Vier Jahre lang hat der Oldenburger Fotograf Stephan Meyer-Bergfeld mit seiner Hasselblad-Kamera und großer Einfühlungsgabe 100 Personen in seinem Atelier porträtiert. Im brillanten Zusammenspiel von Pose, Licht und Technik sind analoge Schwarz-Weiß-Fotografien entstanden, die Oldenburger Persönlichkeiten zeigen, die das Stadtbild auf vielfältige Weise bereichern. Führung mit Dr. Sabine Isensee.
Dienstag, 10. November, 10.15 Uhr, kostenfrei
Treffpunkt: Foyer Stadtmuseum
Anmeldung beim inForum unter Telefon 0441 235-2781

Das inForum bietet Veranstaltungen für die Generation 55plus an.

26.11.2020: Mittags im Museum

Im Fokus dieser Kurzführung mit Geraldine Dudek stehen einzelne Werke der Ausstellung "Analog 66 – Oldenburger Porträts". Im Anschluss erwartet Sie der Mittagstisch im Café.
Donnerstag, 26. November, 12.30 Uhr
3 Euro (das Mittagessen ist nicht enthalten)

Dauerhafte Angebote

Sonntagsführungen

Sonntags 11 Uhr (gerade Wochen) oder 16 Uhr (ungerade Wochen) in der aktuellen Sonderausstellung oder der Dauerausstellung des Stadtmuseums.
3 Euro plus Eintritt

Aufgrund der Corona-Regelungen aktuell nicht möglich!

Museum ganz privat

Durch Corona dürfen die Museen zurzeit keine öffentlichen Führungen anbieten. Sie können jedoch mit bis zu zehn Personen aus dem Freundeskreis oder der Familie eine Führung buchen. Nutzen Sie die Gelegenheit, in einer kleinen privaten Runde die aktuelle Sonderausstellung oder die Villen zu besuchen. In den Villen können Sie die historischen Räume sowie den Museumsbegründer und Kunstmäzen Theodor Francksen kennenlernen und gehen dem Ursprung des Oldenburger Stadtmuseums nach.

Rufen Sie uns unter 0441 235-2891 an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Eine Führung kostet zwischen 35 und 55 Euro plus ermäßigten Eintritt (1,50 Euro) pro Person:

Sonderausstellung "Entdeckt, bewundert, aufgehoben": 60 Minuten, 35 Euro + ermäßigten Eintritt

Historische Villen: 60 Minuten, 35 Euro + ermäßigten Eintritt

Historische Villen + Stadtgeschichte: 90 Minuten, 55 Euro + ermäßigten Eintritt

Kostümführung in den Villen: 90 Minuten, 55 Euro + ermäßigten Eintritt

Telefon-Führung mit Geraldine Dudek über Theodor Francksen: 90 Minuten, 45 Euro