Pop-up-Ausstellung in der ehemaligen Kaserne Donnerschwee

Der Stein des Anstoßes

10. Juni bis 23. Juli

Ausstellung zur Geschichte der Kaserne Donnerschwee und des Kaiser-Wilhelm-Gedenksteins

Im Jahr 2015 wurde auf dem ehemaligen Kasernengelände in Donnerschwee, dem heutigen Wohnquartier Neu-Donnerschwee, beim Bau eines Spielplatzes ein Gedenkstein für Kaiser Wilhelm I. ausgegraben. In Folge der Restaurierung und der anschließenden Wiederaufstellung des Gedenksteins am Fundort entstand eine öffentliche Debatte über das Für und Wider dieses Steins, seiner Positionierung und den historischen Kontext. In einer dreiteiligen Vortragsreihe und einer Pop-Up-Ausstellung werden vom 10. Juni bis 23 Juli militärgeschichtliche und erinnerungskulturelle Aspekte vertieft und diskutiert. Im Rahmen der Ausstellung werden die Besucherinnen und Besucher dazu angeregt ihre Meinung zum Gedenkstein zu äußern und sich an Debatte zu beteiligen.

Die Vorträge und die Ausstellung finden in den Räumen der Jugendkulturarbeit e. V., Weiße Rose 1 statt. Die Veranstaltungen werden vom Kulturbüro der Stadt Oldenburg in Kooperation mit dem Stadtmuseum Oldenburg veranstaltet. Der Eintritt ist frei. Für die Teilnahme gelten die Bestimmungen der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen. Eine Anmeldung ist aufgrund der reduzierten Platzanzahl per E-Mail an kulturbuero(at)stadt-oldenburg.de oder unter 0441-235 2409 erforderlich.

 

Öffnungszeiten der Pop-up-Ausstellung:

10. Juni von 17.30 bis 19.00 Uhr Soft Opening

Ab 11. Juni: Freitags: 14-18.00 Uhr

 

Vorträge:

Donnerstag, 10. Juni 2021, 19 Uhr

Oldenburg als Garnisonstadt und die Bedeutung der Oldenburger Kriegervereine Eine militärhistorische Betrachtung Oldenburgs unter besonderer Berücksichtigung der Kasernen und des damaligen Exerzierplatzes in Donnerschwee

Referent: Udo Elerd Historiker und Leiter des Stadtmuseums a. D.

Anmeldeschluss: 7. Juni 2021

 

Mittwoch, 30. Juni 2021, 19 Uhr

Umstrittene Denkmäler – Überreste der Geschichte oder Medien der Erinnerungskultur?

Referent: PD Dr. Stephan Scholz Historiker, Carl von OssietzkyUniversität Oldenburg, wissenschaftlicher Redakteur 

Anmeldeschluss: 28. Juni 2021

 

Donnerstag, 8. Juli 2021, 19 Uhr

Wilhelm I. – preußischer König und erster Deutscher Kaiser im Zeitalter von Nationalismus und Militarismus

Referent: Dr. Robert-Tarek Fischer Historiker, Sachbuchautor und Ministerialbeamter, Wien

Anmeldeschluss: 5. Juli 2021