Musealog

Fortbildung zum Fachreferenten für Sammlungsmanagement

Foto: Stephan Meyer-Bergfeld
Bücher im Stadtmuseum. Foto: Stephan Meyer-Bergfeld

Der Verein zum Erfassen, Erschließen und Erhalten der historischen Sachkultur im Weser-Ems-Gebiet e. V. bietet arbeitsuchenden

  • Kunsthistorikern/ -innen
  • Historikern/ -innen
  • Volkskundlern/ -innen 

und Absolventen/ -innen vergleichbarer Studiengänge die Teilnahme an der Fortbildung MUSEALOG zum/ -r Fachreferenten/ -in für Sammlungsmanagement und Qualitätsstandards in Museen an.

Praktische Projektarbeit im Museum, Kompaktseminare mit Referenten aus der Bundesrepublik Deutschland und wöchentliche EDV-Schulungen bilden die Fortbildungsmodule der Maßnahme.

Acht Monate Praxiserfahrungen im Museum sammeln
Innerhalb der achtmonatigen Projektarbeit im Museum lernen die Teilnehmer/ -innen das breite Aufgabenspektrum moderner und professioneller Museumsarbeit kennen, das von der Objekterfassung einschließlich der Erforschung des Objekts und seiner Geschichte über den Bereich der sachgerechten Magazinierung hin zur Ausstellungstätigkeit reicht. Lerninhalte bilden die Standards museologischer Arbeit entsprechend den Richtlinien des Deutschen Museumsbundes sowie die Vermittlung museumsrelevanter EDV-Anwendungen. Schwerpunkte sind das Sammlungsmanagement einschließlich der der computergestützten Inventarisierung sowie Qualitätssicherung im Museum.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der offiziellen Internetseite von Musealog »