Teilhabe

Führungen inklusiv

Foto: Stephan Meyer-Bergfeld

Tastführungen für Menschen mit und ohne Sehbehinderung
Die Rundgänge mit Dörte Mittwollen führen Sie durch die Sammlung Theodor Francksens. Sie erfahren viel Wissenswertes und können die Sammlung des Museumsgründers ertasten. Das Angebot richtet sich an Blinde und Sehbehinderte, aber auch an Interessierte, die die Villen einmal mit allen Sinnen erfahren möchten.

Kosten: 3 Euro plus ermäßigten Eintritt.
Begleitpersonen von Menschen mit Schwerbehindertenausweis haben freien Eintritt.


Samstag, 21. Oktober, 16 bis 17.30 Uhr
Wir reisen nach Italien!

Im Laufe seines Lebens war Theodor Francksen mehrere Male in Italien. Was er von dort mitgebracht hat und wie die Künstler des 19. Jahrhunderts ihre Idee von einer romantischen Italienfahrt umsetzten, wird näher beleuchtet. Mit Hilfe der neuerworbenen Tastbilder ausgesuchter Gemälde können Blinde und Sehbehinderte die Leidenschaft Theodor Francksen erstmals tastend erleben. Ein sinnlich-haptisches Vergnügen!
>> Anmeldung bis zum  18. Oktober

  

Führung mit Gebärdendolmetscher
Das Vermittlungsteam möchte auch Führungen mit Gebärdendolmetscher durch die Dauerausstellung des Stadtmuseums und durch die Sonderausstellungen anbieten. Diese Führungen sind im Sinne der Inklusion für alle Interessierten offen.

Kosten: 3 Euro plus ermäßigten Eintritt, mit Anmeldung. Für bis zu 10 Personen.

Die Führung mit Gebärdendolmetscherin ist für Gruppen buchbar. Bei Interesse rufen Sie uns an oder schreiben uns.

  

Anmeldung und Kontakt

Buchungen und Anmeldungen unter Telefon 0441 235-2886 (Mo.-Fr., 8-12 Uhr) oder an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de