Unterwegs – Exkursionen per Rad und zu Fuß

Exkursionen durch Oldenburg und das Oldenburger Umland

Quelle: Stadtmuseum

Graf Anton Günther – Radtour zum Tillyhügel
Eine große Lebensleistung des Grafen Anton Günther (1583 – 1667) war seine Friedenspolitik in kriegerischen Zeiten. Dank seines diplomatischen Geschicks (und seiner Pferdezucht) konnte er den kaiserlichen Feldherrn Tilly mit seinem Heer zum Rückzug bewegen. Geschichtliches und Anekdoten rund um den letzten Oldenburger Grafen, dessen Todestag sich im Juni zum 350. Mal jährt, begleiten diese Radtour mit Christine Krahl zum Tillyhügel in Wardenburg.

Geradelt wir circa 25 km in gemütlichem Tempo, zum Teil auf unbefestigten Wegen.

ACHTUNG, neuer Termin: Mittwoch, 28. Juni, 17 Uhr bis ca. 20 Uhr
Anmeldung bis zum 26. Juni

Treffpunkt: Lambertikirche gegenüber der Bremer Landesbank, Ziel: Cäcilienbrücke
Kosten: 12 Euro

Foto: Lioba Müller

Mit dem Rad durch Bümmerstede
Diese Radtour entführt Sie in den Oldenburger Stadtteil Bümmerstede und zwar unter dem ganz persönlichen Blick der Künstlerin Lioba Müller. Sie führt Sie über die grünen Wege kreuz und quer durch das Viertel im Süden Oldenburgs.
 
Sonntag, 2. Juli, 14 bis 16 Uhr
Anmeldung bis zum 26. Juni

Sonntag, 20. August, 14 bis 16 Uhr
Anmeldung bis zum 14. August

Kosten: 10 Euro
Treffpunkt:  Kreyen-Centrum (Harreweg 153)

  

© Thomas Robbers

Osternburg mit dem Rad entdecken
Kaum ein Stadtteil Oldenburgs ist so kontrastreich wie der Stadtsüden: Straßendorf, Villenvorort, Industriestandort und angesagtes Wohngebiet. Auf den Spuren der Geschichte führt die Osternburgerin und Stadtführerin Christine Krahl Sie durch "ihren" Stadtteil.

Donnerstag, 10. August, 18 bis max. 20.30 Uhr
Anmeldung bis 7. August

Treffpunkt: Dreifaltigkeitskirche, Cloppenburger Str. 17
Kosten: 10 Euro
  

Quelle: Stadtmuseum

Zu Fuß durch das Dobbenviertel
Die Exkursion führt durch das Dobbenviertel. Es werden die Architektur, die Stadtentwicklung und die bekannten Persönlichkeiten in dieser Führung thematisiert. Mit Ingrid Jentsch.

Samstag, 12. August, 14 bis 16 Uhr
Anmeldung bis zum 8. August

Kosten: 8 Euro
Treffpunkt: Oldenburgisches Staatstheater/Ecke Roonstraße
  

Foto: Wolfgang Dirscherl, pixelio.de

Entlang der Braker Bahn
Die Radtour mit Christine Krahl und Lioba Müller entlang der Trasse der alten Braker Bahn, die vor 40 Jahren ihren Betrieb einstellte, führt auf schönen Wegen nach Etzhorn und zurück. Dabei geht es um die alten Gleisanlagen der "Gummibahn", verschwundene Bahnhöfe und Anekdoten aus der Zeit der Dampfrösser.
Es wird circa 20 Kilometer in gemütlichem Tempo, zum Teil auf unbefestigten Wegen geradelt. Eine kleine Stärkung mit Kaffee, Tee und Keksen wird angeboten.

Samstag, 19. August, 14 bis ca. 17.30 Uhr
Anmeldung bis zum 15. August

Treffpunkt: Stadtmuseum, Ziel: Hauptbahnhof
Kosten: 12 Euro
  

Foto: Jutta Meinken

Zu Fuß rund um den alten Oldenburger Hafen
Rund 30 Jahre ist es jetzt her, dass der Oldenburger Stau (der alte Hafens Oldenburgs) aus dem inneren Stadtbild verschwunden ist. Heute erinnert nicht mehr viel an die lange Geschichte dieses Hafens. Gästeführer Helmuth Meinken holt als „Staubuttjer“ bei seiner Führung am Stau die Erinnerungen der Oldenburger zurück.

Samstag, 26. August, 14 bis 15.30 Uhr
Anmeldung bis zum 23. August

Samstag, 30. September, 14 bis 15.30 Uhr
Anmeldung bis zum 27. September

Kosten: 6 Euro
Treffpunkt: Alter Hafen Krahn (beim Lokal „Schwan“)
  

Mit dem Rad durch Kreyenbrück
Die  Radtour von Kreyenbrück bis zum Dorf Bümmerstede thematisiert insbesondere die historische Entwicklung der Ortsteile, die mittlerweile fließend ineinander übergehen. Entdecken Sie mit der Kreyenbrückerin Ingrid Jentsch diesen vielfältigen Teil Oldenburgs.

Samstag, 16. September, 14 bis 16.30 Uhr
Anmeldung zum 12. September

Kosten: 10 Euro
Treffpunkt: Buschhagenweg/neben der Waschanlage
  

Foto: Stadtmuseum

Kirche und Friedhof in Osternburg
Die kleine Osternburger Dorfkirche, oft als Oldenburgs schönstes Gotteshaus bezeichnet, soll bei dieser Führung von innen und außen erkundet werden.

Mittwoch, 25. Oktober, 16 bis 17 Uhr
Anmeldung bis 20. Oktober

Treffpunkt: Dreifaltigkeitskirche Osternburg
Kosten: 3 Euro

  

Anmeldung und Kontakt

Buchungen und Anmeldungen unter Telefon 0441 235-2886 (Mo.-Fr., 8-12 Uhr) oder an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de