Unterwegs – Exkursionen per Rad und zu Fuß

Exkursionen durch Oldenburg und das Oldenburger Umland

Seit 2014 bietet das Stadtmuseum Exkursionen an, die einen besonderen Einblick in die Oldenburger Geschichte geben sollen. In diesem Jahr kooperiert das Museum erstmals mit der Oldenburger Touristinformation. Dort können Sie ab jetzt Tickets für die Exkursionen kaufen oder Sie buchen Ihr Ticket online. Der jeweilige Buchungslink steht hinter der Veranstaltung.

Hinweis: Es gibt die Tickets für die Exkursionen ab diesem Jahr ausschließlich bei der Touristinfo und nicht mehr im Museum zu kaufen.
  

Foto: Bernd H. Munderloh

Zu Fuß durch das Ziegelhofviertel
Das Ziegelhofviertel hat sich in den letzten 120 Jahren rasant entwickelt. Der in dem Viertel aufgewachsene Gästeführer Bernd H. Munderloh veranschaulicht die architektonische Entwicklung und erzählt Spannendes über die Geschichte des beliebten Wohnviertels. Auf dem Rundgang werden geheime Gänge und Fledermausquartiere entdeckt sowie Straßennamen entschlüsselt.

Treffpunkt: Friedrich-August-Platz, Kosten: 8 Euro

Mittwoch, 28. Februar, 17 bis circa 19 Uhr
Samstag, 7. April, 14 bis circa 16 Uhr
Mittwoch, 23. Mai, 17 bis circa 19 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/e/874
  

Quelle: Stadtmuseum

Mit dem Fahrrad auf dem Spuren der industriellen Revolution
Was haben die ehemaligen Bauernschaften Donnerschwee und Ohmstede mit der Industrialisierung Osternburgs zu tun? Die Gästeführerin Elke Wendeln beginnt die Radtour in Osternburg. Die Industriegeschichte, die Arbeiter, Wohnverhältnisse, Zwangsarbeiter und Lebensbedingungen werden im Mittelpunkt stehen. Nach dem Hafengebiet führt die Radtour über schöne Wege in die Bauernschaft links der Hunte in Richtung Ohmstede und Donnerschwee. Geradelt werden circa 13 km in gemütlichem Tempo inklusive Pause.

Treffpunkt: Marktplatz Osternburg, Ziel: Hauptbahnhof, Kosten: 16 Euro

Freitag, 25. Mai, 16 bis circa 19 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/e/880
   

Foto: Stadtmuseum

Mit dem Fahrrad durch Osternburg
Kaum ein Stadtteil Oldenburgs ist so kontrastreich wie der Stadtsüden: Straßendorf, Villenvorort, Industriestandort und angesagtes Wohngebiet. Auf den Spuren der Geschichte führt die Osternburgerin und Stadtführerin Christine Krahl Sie durch "ihren" Stadtteil.

Treffpunkt: Dreifaltigkeitskirche/Cloppenburger Straße 17, Kosten: 10 Euro

Mittwoch, 30. Mai, 18 bis maximal 20.30 Uhr
Dienstag, 26. Juni, 18 bis maximal 20.30 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/e/878
    

Mit dem Rad zu alten Bauernhöfen
Die Radtour führt zu den alten Bauernhöfen in Donnerschwee, Ohmstede und Bornhorst. Die Gästeführerin Ingrid Jentsch erzählt von den Lehnsherren, den späteren Eigentümern und deren Erbfolgen. Wo befindet sich das älteste Rauchhaus? Woher kam das beste Wasser für die herzogliche Familie? Was ist ein Tafelgut und was hat es mit dem Begriff Pfänder auf sich? Diesen und vielen anderen Fragen geht Ingrid Jentsch auf anschauliche Weise nach. Dabei führt die Radtour durch das wunderschöne Umland Oldenburgs. Geradelt werden circa 15 km in gemütlichem Tempo.

Treffpunkt: Am Stau 143 an der Eisenbahnbrücke,  Ziel: Groß Bornhorst, Kosten: 10 Euro

Sonntag, 3. Juni, 10 bis 13 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/e/882
   

Foto: Jutta Meinken

Zu Fuß rund um den alten Oldenburger Hafen
Rund 30 Jahre ist es jetzt her, dass der Oldenburger Stau (der alte Hafens Oldenburgs) aus dem inneren Stadtbild verschwunden ist. Heute erinnert nicht mehr viel an die lange Geschichte dieses Hafens. Gästeführer Helmuth Meinken holt als „Staubuttjer“ bei seiner Führung am Stau die Erinnerungen der Oldenburger zurück.

Treffpunkt: Alter Hafen Krahn (beim Lokal „Schwan“), Kosten: 6 Euro

Samstag, 9. Juni, 14 bis 15.30 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/e/875
    

Foto: Lioba Müller

Radtour durch Kreyenbrück und Bümmerstede
Die beiden Stadtteile Kreyenbrück und Bümmerstede sind sehr abwechslungsreich. Die Cloppenburger Straße als eine der Hauptverkehrsachsen Oldenburgs prägt den Stadtteil genauso wie die Hunteauen. Neben dem modernen Klinikareal findet man sowohl Mehrfamilienhäuser als auch Einfamilienhäuser mit Gärten. Die in Bümmerstede aufgewachsene und jetzt in Kreyenbrück lebende Gästeführerin Ingrid Jentsch berichtet über die unterschiedlichen Seiten des Stadteils. Die Radtour führt von Kreyenbrück, über das alte Dorf Bümmerstede und die Hunteauen bis zur Kreyenbrücker Mühle.

Treffpunkt: Buschhagenweg/neben der Waschanlage, Kosten: 10 Kosten

Samstag, 9. Juni, 14 bis 16.30 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/e/877
   

Quelle: Stadtmuseum

Mit dem Rad auf den Spuren von Graf Anton Günther durch Oldenburg
Die gemütliche Radtour durch die Stadt erinnert an die Regierungszeit des legendären Grafen Anton Günther (1603 -1667). Als Erbauer des Schlosses, Friedensgraf, Pferdezüchter, Kirchenstifter und Gartenfreund ist er bekannt. Die Gästeführerin Christine Krahl  geht den Fragen nach, was daran wahr ist oder zum Mythos des Grafen gehört. Geradelt werden circa 10 km in gemütlichem Tempo.

Treffpunkt: Stadtmuseum Oldenburg, Ziel: Schlossplatz, Kosten: 10 Euro

Dienstag, 12. Juni, 18 bis maximal 20.30 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/e/879
   

Foto: Peter Duddek

Radtour: Über Brücken
Brücken, Flüsse und Kanäle als Transportweg oder Hindernis und Bemerkenswertes auf dem Weg dorthin sind die Themen dieses Ausflugs. Die Radtour geht über ausgewählte Brücken der Stadt, zu denen Christine Krahl und Lioba Müller an Ort und Stelle, in luftiger Höhe, unter schattigen Bäumen oder bei vorbeifahrenden Schiffen Vorder- und Hintergründiges erzählen. Die Tour führt bis zur Autobahnbrücke und gewährt dort bei kleiner Stärkungspause einen grandiosen Blick über die Stadt. Geradelt werden circa 20 km in gemütlichem Tempo. Eine Tasse Kaffee oder Tee und ein Stück selbst gebackener Kuchen gehören dazu.

Treffpunkt: Stadtmuseum Oldenburg, Ziel: Schloss, Kosten: 14 Euro

Mittwoch, 20. Juni, 14 Uhr bis maximal 17.30 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/e/883
   

Radtour: Von Baum zu Baum
Von Baum zu Baum führt diese Radtour auf schönen Wegen durch Oldenburg, wobei die Stadtführerin Christine Krahl Ihnen eine unterhaltsame Mix-Tour aus Botanik, alten Mythen, Pharmazie und Stadtgeschichte vorstellt. Es werden ca. 15 km in gemütlichem Tempo geradelt.

Treffpunkt: Stadtmuseum, Kosten: 12 Euro

Donnerstag, 12. Juli, 14 bis 17.30 Uhr

Tickets unter: https://ticket2go.de/#!/event/881