30. Juni bis 12. August 2018

Jochen Mühlenbrink

© (Jochen Mühlenbrink) VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Unter den in im Nordwesten Deutschlands tätigen Künstlern gehört der in Düsseldorf und Oldenburg lebende Jochen Mühlenbrink ohne Zweifel zu den herausragenden Vertretern. In Freiburg 1980 geboren, studierte er bis 2006 – als Meisterschüler von Markus Lüpertz – an der Kunstakademie in Düsseldorf. In über 30 Museen oder Galerien, darunter der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn, dem NRW Forum für Kultur und Wirtschaft oder dem Picasso-Museum in Münster, wurden Werke von ihm präsentiert.

2010 erhielt Mühlenbrink den Förderpreis Malerei der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg, 2012 den Bergischen Kunstpreis des Kunstmuseums Solingen und der National-Bank Wuppertal. Mehrere Ausgaben der für die Rezeption zeitgenössischer Kunst gewichtigen Zeitschrift „Plateau“ würdigten sein Werk. Anlass genug für das Stadtmuseum Oldenburg, dem jungen Künstler im Sommer 2018 eine umfangreiche Werkschau zu widmen.