14. April bis 13. Mai 2018

Eckhard Dörr. Werkschau 1976 – 2016

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Eckhard Dörr zählt zu den renommiertesten Künstlern der Region. Die Arbeiten des bei Gerhard Richter an der Kunstakademie Düsseldorf ausgebildeten, seit Beginn der 1980er-Jahre in Oldenburg tätigen Malers und Medienkünstlers befinden sich in bedeutenden Museumssammlungen. Dörr wurde 1987 Gründungsmitglied der Oldenburger Künstlergruppe "Pallas" (bis 1992), die mit ihrem Programm die Kulturszene stark prägte. In den vergangenen zwei Jahrzehnten arbeitete Dörr neben der Malerei verstärkt mit Lichtprojektionen.
 
Das Stadtmuseum Oldenburg zeigt erstmals eine umfangreiche Werkschau Dörrs, die alle Schaffensperioden und ihre ideenreichen Gestaltungsformen umfasst. Die renommierte Kuratorin Dr. Viola Weigel wird in Zusammenarbeit mit dem Künstler die Ausstellung konzipieren und realisieren. Ein begleitender Katalog rundet die überfällige Gesamtwürdigung der Arbeiten Eckhard Dörrs ab.