Deutsch lernen im Museum

Foto: Doris Eickhoff
VHS im Horst-Janssen-Museum. Foto: Doris Eickhoff

Deutschkurs der VHS Oldenburg präsentiert eigene Kunstwerke im Stadtmuseum und Horst-Janssen-Museum

Zwölf Teilnehmende eines Deutschkurses der VHS Oldenburg waren im Herbst 2019 für drei Monate zweimal wöchentlich im Stadtmuseum und im Horst-Janssen-Museum zu Gast. Seit August 2019 arbeiten die Volkshochschule Oldenburg und die städtischen Museen im Rahmen dieses Sprachkurses für Geflüchtete zusammen.

Am Mittwoch, 27. November 2019, stellen die Lernenden ab 18 Uhr ihre eigenen Kreationen im Foyer der Museen der Öffentlichkeit vor und teilen ihre Erfahrungen aus diesem außergewöhnlichen Deutschkurs. Ziel des vom Niedersächsischen Ministerium für Kultur und Wissenschaft geförderten Kurskonzeptes ist es, den Spracherwerb um kulturelle Komponenten zu erweitern. In den vergangenen Monaten lernten die Teilnehmenden des VHS-Kurses die städtischen Museen Oldenburgs und ihre Ausstellungen kennen. Sie beschäftigten sich unter anderem mit dem Künstler Horst Janssen und versuchten sich selbst an verschiedenen künstlerischen Techniken.

Im Anschluss an die Präsentation laden die VHS, die Museen und die Teilnehmenden die Besucherinnen und Besucher dazu ein, im Atelier der Museumsvermittlung in der Raiffeisenstraße weitere Werke der Geflüchteten zu sehen und mehr über ihren Entstehungsprozess zu erfahren.