Abschied vom Museum

Foto: Stadt Oldenburg
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Café Farbwechsels und der Teilhabe Arbeit & Bildung gGmbH mit Dr. Steffen Wiegmann und Birgit Bruns vom Stadtmuseum. Foto: Stadt Oldenburg

Café Farbwechsel ist geschlossen

Das Café Farbwechsel der Teilhabe Arbeit & Bildung gGmbH im gemeinsamen Foyer des Stadtmuseums und Horst-Janssen-Museums hat zum 2. Juni 2020 den Betrieb eingestellt. In kleiner Runde und soweit die Corona-Regelungen es zuließen, gab es am Dienstag, 23. Juni, eine Abschiedsfeier für die Beschäftigten. Beate Morawietz und Daniel Lüllmann von der Teilhabe Arbeit & Bildung gGmbH und Dr. Steffen Wiegmann, Leiter des Stadtmuseums, würdigten die Leistungen und den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit und ohne Beeinträchtigungen in den vergangenen Jahren. Laut Konzept des Cafés haben die Beschäftigten alle Tätigkeiten, wie Service, Thekendienst und Kasse vollständig übernommen.

Früherer Abschied wegen Corona-Regelungen

Das Café hatte seit Dezember 2017 neben Getränken und selbstgebackenem Kuchen auch Frühstücks- und Mittagsangebote für die Museumsbesucherinnen und -besucher angeboten. Durch die bevorstehende Schließung und die Bauphase des Stadtmuseums wäre das Café ohnehin im laufenden Jahr geschlossen worden – nun kam der Abschied früher als erwartet. Grund dafür sind die Regelungen im Rahmen der Corona-Pandemie, unter denen der inklusive Betrieb des Cafés nicht mehr möglich war. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bereits einen neuen Einsatzbereich gefunden.

Gespräche mit neuem Pächter laufen

Um den Museumsgästen dennoch ein gastronomisches Angebot machen zu können, laufen bereits Gespräche mit einem neuen Pächter. Das neue Café kann voraussichtlich schon im Juli starten und wird bis zur Schließung des Stadtmuseums Anfang 2021 geöffnet sein.